PRZEMO

← zurück zur Übersicht

Warum die Angst vor WhatsApp und Co.?

Angst vor WhatsApp Business

Soziale Kanäle wie WhatsApp oder Facebook eröffnen Unternehmen einen ganz neuen Weg des Kundenkontakts. Allerdings zeigt eine Studie, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen hiervor Respekt zu haben scheinen.

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Gelben Seiten zeigt, dass gerade mal jedes dritte kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) Soziale Plattformen wie WhatsApp, Facebook oder Instagram nutzt, um Dienstleistungen oder Produkte zu bewerben oder um Kundenkontakt aufzubauen und zu halten. Zur Umfrage

 

Kunden wollen Social Media Präsenz

Die Umfrage ergab, dass sich jeder zweite Kunde eine stärkere Nutzung von WhatsApp und Co. von den KMU wünscht. Gerade die Zielgruppe im Alter von 18 bis 34 bewegt sich stark auf diesen Plattformen und würde eine stärkere Präsenz begrüßen. Also agieren viele Unternehmen aktuell gegen die Wünsche ihrer Kunden.

 

WhatsApp und Co. für die Kundenakquise

Das Wichtigste bei der Nutzung von digitalen Plattformen ist die Neukundengewinnung und das Marketing. Die Verwendung von Sozialen Medien bietet eine neue Reichweite an potenziellen Kunden, die auf anderen Wegen schwer oder nicht erreichbar sind. Zudem werden diese Plattformen immer häufiger zur Mitarbeitergewinnung, Kundenbetreuung und internen Kommunikation genutzt. Soziale Plattformen bieten den Unternehmen einen leicht angelegten, einfachen Draht zu ihren Kunden.

Jetzt Gratis Demophase vereinbaren! support@chatwerk.de

 

Potential der Plattformen nicht unerkannt

Ein Großteil der befragten KMU sind sich des Wertes der digitalen Kundenbetreuung über WhatsApp, Facebook und Co. durchaus bewusst. 58 Prozent der Betriebe beschreiben die Nutzung dieser Plattformen gerade in der Pandemie als relevanten Beitrag zum Geschäftserfolg, da der direkte Kundenkontakt vor Ort durch WhatsApp Chat oder Instagram DM ersetzt werden kann.

 

Also warum kein Social Media?

Es gibt einige Gründe für das fehlende Engagement vieler Betriebe in Social Media. Sei es das bewusste Ablehnen, da bereits scheinbar genug anderweitige Werbemittel verwendet werden, oder weil es an Personal und Wissen mangelt. Andere Unternehmen scheuen sich vor Kosten und dem Thema Datenschutz.

Obwohl viele der Betriebe, die aktuell noch kein Social Media nutzen, dessen Potential durchaus erkennen, planen nur wenige eine zukünftige Nutzung.

 

Keine Motivation zur Innovation

Trotz der gesunkenen Umsätze vieler Unternehmen während der Corona-Krise werden WhatsApp und Co. weiterhin nicht genutzt. Viele KMU taten in der digitalen Welt nur das „Nötigste“ (Click and Collect, digitale Beratung etc.) und ließen andere Tools wie Online-Terminvergabe außer Acht. Außerdem ergab die Umfrage, dass jedes dritte der befragten Unternehmen überhaupt keine Internetpräsenz besitzt.

Die Studie macht deutlich, dass gerade für kleine und mittelständische Unternehmen noch viel Potential in der Nutzung von WhatsApp, Instagram etc. besteht und dieses auch unbedingt ausgeschöpft werden sollte.

 

Quelle: GelbeSeiten

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ein Login – alle Kommunikationskanäle. Bereit für deine Inbox?





    This site is registered on wpml.org as a development site.